Kunstinvestment & Kunstbeleihung

I date art.

 

Kunst ist Kapital, nur eben illiquider Art. Auf dieses Klientel spezialisiert, bildet sich in Anlehnung an internationale Maßstäbe seit wenigen Jahren ein Geschäftsmodell auf dem europäischen Markt heraus: die Beleihung von Kunstwerken im hochpreisigen Segment. Als Vorbild dient der amerikanische Markt für kunstbesicherte Kredite. Die Möglichkeit, Kunst vorübergehend in Geld zu wandeln, ohne sie veräußern zu müssen, ist in Zeiten eines wachsenden Kunstmarktes und niedriger Zinsen, die Kunst als Anlageklasse immer interessanter werden lassen, eine wichtige Option. Wer Teile seines Portfolios nicht verkaufen möchte, aber kurzfristig Liquidität benötigt, findet zunehmend auch auf dem europäischen Markt ein individuell auf ihn zugeschnittenes Angebot. Das zu beleihende Kunstwerk wird in Abstimmung mit dem Kunden für das Finanzinstitut in ein professionelles Kunstlager eingeliefert und verbleibt dort im Falle einer Beleihung.

Nach amerikanischem Vorbild sind in Deutschland und Europa seit vielen Jahren bereits Pfandleihhäuser auf dem Gebiet der Kunstbeleihung tätig. Fraglich war daher lange Zeit, welche Institution und welches Konzept die Kunstbeleihung im hochpreisigen Segment bei zeitgleich dauerhafter Kundenbindung und angemessenen Zinsen in Europa anbieten kann. Im internationalen Vergleich finden sich hier Unternehmen wie z.B. die Art Capital Group, Inc. oder die Emigrant Bank Fine Art Finance, LLC. Hinzu kommen Groß- und Privatbanken, die entsprechende Finanzierungen in erster Linie für ihre vermögende Privatkundschaft anbieten sowie große Auktionshäuser, die Finanzierungsangebote auch zur Stimulation ihres Kerngeschäfts nutzen. Weitere Anbieter, z.B. Athena oder die WestendArt Bank folgen inzwischen diesem Modell.

Neben dem Art Lending beraten wir Sie auch gerne zum Themenbereich Kunstinvestment. Ob im Rahmen eines Kunstfonds oder als individueller Anleger – Kunst als Anlageobjekt zur Portfoliodiversifikation ist immer eine Option. Sprechen Sie uns gerne an.